Bildraum 07
17. September 2013 bis 31. Oktober 2013

AMINA BROGGI

Amina Broggi eröffnet mit ihrer Schau Bildraum 07, die Ausstellungsfläche der Bildrecht.

Mehr als zwei Jahre lang beschäftigte sich Amina Broggi mit dem traditionellen Portrait. Ihre vorwiegend überdimensionalen Werke bestechen durch eine präzise Malweise, Farbintensität und der exakten Pinselführung. Trotz einer Betonung der malerischen Qualität, erhalten ihre Arbeiten, durch eingehende Auseinandersetzung mit dem Motiv, immense Ausdruckskraft.
Die in Bildraum 07 ausgesellten Werke wirken einerseits sanft und sinnlich, andere hingegen behandeln die Themen Brutalität, Verletzung und Aggression. Die Portraits aus der Serie 'artifical wanna be place' zeigen Frauen, die selbstvergessen in einem Meer aus rosa Blüten in der Bildfläche treiben. Ihre Blicke schweifen aus dem Bild, streifen den Betrachter, doch starren weiter in die Weite des Raumes.

In Kontrast dazu haben zwei weitere Werke  vorwiegend einengende und destruktive Beziehungsdynamiken zum Thema. So etwa dargestellt von einer Frau, die in roten Fäden verworren um Haltung ringt, ein Urschrei der das Aufbäumen nach einer Niederlage symbolisiert.

Mit der Schau in Bildraum 07 gelingt es Amina Broggi die Themen Rückzug, Isolation und Ausbruch auf sinnliche Weise künstlerisch umzusetzen.

AMINA BROGGI

geboren 1980 in Altstätten / Schweiz

Studium an der Universität für angewandte Kunst in Wien.
Sie lebt und arbeitet in Wien und Berlin.
Zahlreiche Ausstellungen und Messebeteiligungen, darunter 2005 "emerging artists: hotspots", Sammlung Essl,
Klosterneuburg, 2007 "exitus. tod alltäglich", Künstlerhaus Wien, Art Bodensee, 2009 und 2010, Scope Art Fair, Basel, 2012.

Erfahren Sie mehr auf der Homepage von Amina Broggi

Ausstellungsvorschau

15. September 2016 bis 21. Oktober 2016
HERBERT STAREK
Wanderung durch eine Westentasche

Ausstellungsarchiv

23. Juni 2016 bis 16. August 2016
ANEMONA CRISAN
Écorché
10. Mai 2016 bis 16. Juni 2016
OLAF OSTEN
Gebiet