Bildraum 01
03. November 2016 bis 09. Dezember 2016

SISSA MICHELI

On the Process of Shaping an Idea into Form through Mental Modelling

 

Bildraum 01 | Wien 1, Strauchgasse 2
Öffnungszeiten: Di-Fr, 13-18 Uhr  

Eröffnung: Donnerstag, 3. November, 19 Uhr
Zur Ausstellung:
Ruth Horak, Kunstkritikerin

Präsentation & Artist Talk: Dienstag, 6. Dezember 2016, 19 Uhr
Einführung:
Walter Seidl, Künstler, Kurator 
im Gespräch mit Sissa Micheli

Text zur Ausstellung von Ruth Horak
Im Bildraum 01 präsentiert Sissa Micheli Arbeiten an der Schnittstelle zwischen Fotografie und Film. Kleidungsstücke werden ins Bild geworfen, die Kamera filmt ihren kurzen Flug. Dann klickt der Auslöser, ein ausgesuchter Moment wird arretiert und gespeichert, während zwischenzeitlich das Kleidungsstück längst zu Boden gefallen ist. Immer neue Kleidungsstücke fliegen und erstarren, jede Filmsequenz endet in einem Freeze Frame, kulminiert sozusagen im „entscheidenden Augenblick“, an dem die verformbaren Textilien in eine endgültige Form gegossen werden. Bewegte Körper durchkreuzen die ruhenden Bildräume, die zu Auffangvorrichtungen  für die Wurfgeschosse werden, bevor sie  den Endpunkt ihrer Flugbahn erreichen.

Eine Stimme aus dem Off begleitet den Flug der Blusen und Röcke im ehemalige Londoner Textilviertel und reflektiert den Process of Shaping an Idea into Form through Mental Modelling: das Verhältnis zwischen Fotografie und Film, den Augenblick im Unterschied zur Dauer, sowie den Akt der Umsetzung zwischen Kalkül und „Unknown Knowns“ . Denn so konturiert die textilen Skulpturen in den Fotografien sind, so viele Faktoren wie Beschleunigung, Luftwiderstand, Schwerkraft etc. beeinflussten ihre Gestalt. In diesem Prozess sieht Micheli eine Parallele zur Materialisierung von künstlerischen Ideen: „I have a mental model but I do not know what the final picture will look like“, heißt es aus dem Off.

Mit dem Spiel an der Grenze zwischen Fotografie und Film wird unweigerlich ein Konkurrenzverhältnis der beiden Medien angedeutet, der Gedanken, dass  jeder Fotografie letztlich ein „Film“ vorausgeht, liegt nahe, und ähnlich wie in James Williamsons‘ 1901 veröffentlichtem Kurzfilm „The Big Swollow“ wird unbeschwert ein Medium gegen das andere ausgespielt.

Mehr Informationen finden Sie auf der Homepage von Sissa Micheli

Ausstellungsdauer: 4. November - 9. Dezember 2016

Eine Ausstellung in Kooperation mit Eyes On - Monat der Fotografie Wien 
Mit freundlicher Unterstützung von: Bundeskanzleramt Österreich

ÜBER DIE KÜNSTLERIN
Sissa Micheli
* in Bruneck, Italien. Lebt und arbeitet in Wien.

AUSBILDUNG
1994-2001 Anglistik und Amerikanistik, Französisch, Universität Wien
2000-2002 Schule für künstlerische Photographie, Wien
2002-2007 Diplomstudium an der Akademie der bildenden Künste Wien bei Prof. Franz Graf, Gunther Damisch und Matthias Herrmann

STIPENDIEN und PREISE (Auswahl)
2016 Südtiroler Künstler/in des Jahres des SKB und HGV
2015 Staatsstipendium für künstlerische Fotografie des BKA Österreichs
2013 Atelierstipendium des BKA Österreichs – London
2009 Atelierstipendium des BMUKK Österreichs – Cité des Arts Paris
2008 Preis der Akademie Wien. Premio Pagine Bianche d’Autore Mailand. Fotografia Europea Reggio Emilia
2006 New York (US) Stipendium – Autonome Provinz Bozen
2003 Meisterschulpreis der Akademie der bildenden Künste Wien

EINZELAUSSTELLUNGEN (Auswahl)
2015 Kunsthalle Nexus, Saalfelden (AT); Palais Metternich, Italienische Botschaft Wien (AT);
2014 Künstlerhaus (KM–) Halle für Kunst & Medien Graz (AT); Medienfassade Museion Bozen;
2014 Bäckerstraße 4 – Plattform für junge Kunst, Wien (AT);
2013 Kunst Meran, Meran (IT); Galerie Goethe 2 Bozen (IT); EIKON Schaufenster, Museums Quartier Wien (AT);
2009 Fotoforum West Innsbruck (AT);
2008 MUSA-Startgalerie / Eyes On – Monat der Fotografie Wien (AT);
2005 Foto-forum Bozen (IT)

 

Fotocredits: Sissa Micheli | On the Process of Shaping an Idea into Form through Mental Modelling, 2014/16 Fine Art Print, Maße variabel (Detailansicht) © Bildrecht, Wien 2016.

Ausstellungsarchiv

14. September 2017 bis 13. Oktober 2017
CAROLINE HEIDER
Wiener Werkstätte
03. August 2017 bis 08. September 2017
FLORIAN RAINER
The Lost Land