SALOTTO.VIENNA | Triest

01. August 2014 bis 14. September 2014

 

SALOTTO.VIENNA
- der erste Salon zeitgenössischer Wiener Kunst

Ex Pescheria
Riva Nazario Sauro 1
34123 Triest, Italien

Eintritt frei

Für 33 Nächte verwandelt die Wiener Kunst- und Kulturszene die ehemalige Triester Fischhalle (Ex Pescheria - Salone degli Incanti) zum Katalysator für inspirierende Begegnungen der kulturellen Akteure Wiens und Triests. Auf Einladung der Stadt Triest eröffnete dort am 1. August 2014 der "Wiener Kunstsalon" (Salotto.Vienna), ein Kunstsommer unter der künstlerischen Schirmherrschaft des MAK, kuratiert von Jürgen Weishäupl und seinem interdisziplinären artprojects-Team. Giovanni Damiani, Marcello Farabegoli und Giulio Polita haben sich als Ko-Kuratoren um das Projekt verdient gemacht. 

Dieses vielfältige Team hauchte dem Salon und damit einem der beliebtesten Formate der Wiener Moderne neues Leben ein, wobei eine Brücke geschlagen wurde zwischen Tradition und Experiment. Dies ist auch eines der zentralen Themen des MAK, das den Salon Wiener Kunst in Triest in eine interdisziplinäre, zeitgenössische, innovative und multimediale Plattform verwandelt hat, wo sich alles um Dialog, Konversation und kulturellen Austausch dreht. 

Ausstellungen, Installationen, Performances, Projektionen, Dj-Sets und Pop-up-Events lassen die ehemalige Fischhalle Tag für Tag in neuem Licht erscheinen. BesucherInnen sind eingeladen, durch Ausstellungen und Installationen zu spazieren, Performances zu erleben, sich Diskussionen zu stellen, zur Musik zu tanzen oder in den österreichischen Kurzfilm von heute einzutauchen. Im Mittelpunkt steht der Dialog, die Lust an Konversation und gegenseitigem Austausch. 

In diesem Sinne äußerte sich auch Christoph Thun-Hohenstein, der Direktor des MAK und Unterstützer der interdisziplinären künstlerischen Projekte: „Der Wiener Kunstsalon in Triest bietet eine willkommene Gelegenheit, das zeitgenössische kreative Wien aus neuer Perspektive zu beleuchten. Als Mehrspartenmuseum mit internationalem Profil erscheint das MAK prädestiniert, den grenzüberschreitenden Austausch von Künstlerinnen und Künstlern der verschiedensten Disziplinen voranzutreiben.“

Teilnehmende KünstlerInnen, Performer, MusikerInnen, DesignerInnen, RegisseurInnen u.A.:
Anna Blume, Nin Brudermann, Victoria Coeln, Julius Deutschbauer, Johannes Deutsch, Paul Divjak, Christoph Dostal, Thomas Draschan, eSeL, VALIE EXPORT, Luca Faccio, Andreas Fogarasi, Edgar Honetschläger, Gudrun Krampl, Erwin Kiennast, Jan Lauth, Liquid Loft, Marko Lulic, Stephan Maurer, Anja Manfredi, Rita Nowak, Stefan Nussbaumer, mediaOpera, Eva Schlegel, Federico Vecchi, Erwin Wurm u.v.m.

 

News

Neuigkeiten und Wissenswertes

Informieren Sie sich hier über unsere kommenden Events, über rechtliche Neuerungen und Kampagnen

Bildraum 01 | 07 | Bodensee

FAQ

FAQ - Urheberrecht & Bildrecht

Fragen und Antworten zu den Themen: Urheberrechtsschutz, Zuständigkeiten und Organisation der Bildrecht, Folgerecht und Leerkassettenvergütung