Hannes Mlenek | Zeichenaktion | Leopold Museum

HANNES MLENEK
19. September 2014 bis 19. Oktober 2014

 

ZEICHENAKTION | Seismogramm der Erregung

Leopold Museum Wien
Museumsplatz 1
1060 Wien

Im Rahmen der Lange Nacht der Museen
Zeichenaktion: 4. Oktober 2014, 19 Uhr
mit musikalischer Begleitung

Die in situ Zeichnungen "Seismogramm der Erregung" von Hannes Mlenek, angefertigt für die Ausstellung LINE & FORM, verweisen nicht nur auf die ungewöhnlichen Formate des Künstlers, sondern ebenso auf das labile Gleichgewicht der gestischen Partien wie der Liniengefüge in der Spannung zum Weißraum. 

Nach Ende der Ausstellung werden die Zeichnungen wieder übermalt. Dass die Arbeit nur temporär zu sehen ist, ist ein wichtiger Bestandteil. Sie versteht sich nicht als Objekt, sondern als Reaktion und Interpretation der 100 Jahre umfassenden Ausstellung. Sie bildet den Auftakt und den Schlusspunkt der Schau.

Wie kaum ein anderes Medium vermag die Zeichnung künstlerische Inspiration und Imitation in unmittelbarster Weise wiederzugeben. Das Leopold Museum besitzt mehr als 8.000 Arbeiten auf Papier. Erstmals ist nun ein repräsentativer Querschnitt von hundert Meisterzeichnungen in der Ausstellung LINE & FORM zu sehen. Gezeigt werden u.a. Blätter von Gustav Klimt, Egon Schiele, Alfred Kubin oder Herbert Boeckl bis hin zu Arbeiten von K.A. Fleck oder Arnulf Rainer.  Auch Entwurfszeichnungen von Josef Hoffmann, Dagobert Peche und Kolo Moser sind zu sehen.

Ausstellungsdauer: 23. Mai - 20. Oktober 2014

Fotocredits: HANNES MLENEK, in der Ausstellung LINIE & FORM, 2014 Leopold Museum © Bildrecht Wien, 2014.

News

Neuigkeiten und Wissenswertes

Informieren Sie sich hier über unsere kommenden Events, über rechtliche Neuerungen und Kampagnen

Bildraum 01 | 07 | Bodensee

FAQ

FAQ - Urheberrecht & Bildrecht

Fragen und Antworten zu den Themen: Urheberrechtsschutz, Zuständigkeiten und Organisation der Bildrecht, Folgerecht und Leerkassettenvergütung