Verleihung Großes Ehrenzeichen: Prof. Peter Paul Wiplinger

Prof. Peter Paul Wiplinger
21. Oktober 2015

Großes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich

Am 21.Oktober wurde dem österreichischen Schriftsteller, Kulturpublizisten und Fotografen Prof. Peter Paul Wiplinger durch Sektionschefin Mag. Andrea Ecker/Bundeskanzleramt in einem Festakt im Palais Pallavicini in Wien das vom Bundespräsidenten verliehene "Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich" überreicht. Mit dieser hohen Auszeichnung wird sowohl Peter Paul Wiplingers künstlerisches Lebenswerk als auch seine unbeirrbare und konsequente Haltung in seinem stets entschiedenen Eintreten für Gerechtigkeit und Humanität gewürdigt.

Nach dem Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse, dem Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Niederösterreich und der Kulturmedaille des Landes Oberösterreich ist dies nun die vierte und höchste Auszeichnung für Peter Paul Wiplinger.

Peter Paul Wiplinger 
* 25. Juni 1939 in Haslach, ist ein österreichischer Schriftsteller und künstlerischer Fotograf.
In seiner Jugendzeit besuchte er unter anderem das Bischöfliche Gymnasium Petrinum. Danach studierte er Theaterwissenschaften, Germanistik und Philosophie. Seit 1960 lebt er als freier Schriftsteller und Fotograf in Wien. Als Mitglied des internationalen und des österreichischen P.E.N.-Clubs, der Österreichischen Liga für Menschenrechte, des Dokumentationsarchivs des österreichischen Widerstandes und der IG Autorinnen Autoren erhielt er zahlreiche Preise und Auszeichnungen. 2006 wurde ihm der Titel Professor honoris causa verliehen.

Bisher veröffentlichte er etwa 45 Bücher, die teils in mehr als 20 Sprachen übersetzt wurden. Zu seinen Werken zählen hauptsächlich politische Essays, Liebesgedichte und künstlerische Fotos. 

Werke (Auswahl):
Hoc est enim. Lyrik, München 1966
Gitter. Lyrik, Baden bei Wien 1981
Herzschläge. Lyrik, Baden bei Wien 1989
Lebenszeichen. Lyrik, Klagenfurt 1992
Ausgestoßen. Prosa, Gosau 1994/2004
Niemandsland. Lyrik, Eisenstadt 2002
Lebensbilder. Erinnerungen, Grünbach 2003
Steine im Licht. Lyrik, Gosau 2007
Sprachzeichen. Essays und Prosa, Gosau 2011
Positionen 1960–2012. Wien 2014.

Auszeichnungen:
2003: Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse
2005: Kulturmedaille des Landes Oberösterreich
2014: Franz-Theodor-Csokor-Preis des Österreichischen P.E.N.-Clubs

News

Neuigkeiten und Wissenswertes

Informieren Sie sich hier über unsere kommenden Events, über rechtliche Neuerungen und Kampagnen

Bildraum 01 | 07 | Bodensee

FAQ

FAQ - Urheberrecht & Bildrecht

Fragen und Antworten zu den Themen: Urheberrechtsschutz, Zuständigkeiten und Organisation der Bildrecht, Folgerecht und Leerkassettenvergütung