Wer wir sind

Die Bildrecht

1977 wurde die Bildrecht, damals noch VBK, als gemeinnütziger, unpolitischer und überparteilicher Verein von österreichischen Künstlern und Künstlerinnen (u.a. Adolf Frohner, Ernst Beranek und Christa Hauer) ins Leben gerufen.

Die Bildrecht ist zudem eine staatlich genehmigte Urheberrechtsgesellschaft. Sie vertritt BildurheberInnen gegenüber öffentlichen und privaten Stellen, um Einnahmen aus der Nutzung kreativer Leistungen zu Gunsten der KünstlerInnen zu erzielen. 

Wir sorgen für die gerechte Verteilung von Tantiemen

Die Bildrecht kümmert sich um die Einhebung und Verteilung der Einnahmen für die Nutzung der Werke an ihre Mitglieder. Sie nimmt kollektive Rechte wahr, die man aus praktischen oder gesetzlichen Gründen nicht individuell wahrnehmen kann. 

Wir vertreten Kunstschaffende und deren ErbInnen weltweit

Die Bildrecht unterhält Partnerschaften mit dreißig internationalen Urheberrechtsgesellschaften. Neben rund 3.000 inländischen Kunstschaffenden vertritt sie stellvertretend an die 80.000 Künstler und Künstlerinnen aus aller Welt. 

Wir arbeiten gemeinnützig zu Gunsten unserer Mitglieder

Die Bildrecht verfolgt keine eigenen wirtschaftlichen Interessen. Die Erträge aus der Lizenzvergabe und kollektiven Rechtewahrnehmung werden - nach Abzug der im Durchschnitt bei 10 Prozent liegenden Verwaltungskosten – vollständig an den/die UrheberIn ausbezahlt. 

Wir nehmen unsere soziale Verantwortung wahr

Wir sind von der Bedeutung modernen Kunstschaffens für eine positive Gesellschaftsentwicklung überzeugt. Deshalb unterstützt die Bildrecht KünstlerInnen in finanziellen Notlagen und jene, die noch am Anfang ihrer Karriere stehen. Auch stellen wir unseren Mitgliedern kostenlos die Ausstellungsflächen Bildraum 01 | 07 | Bodensee zur Verfügung.

Wir blicken in die Zukunft

Die Bildrecht will sicher gehen, dass ein fairer und respektvoller Umgang mit geistigem Eigentum auch zukünftig gewahrt wird. Folglich setzt sich die Bildrecht für eine Balance zwischen den Interessen ihrer Mitglieder und den Interessen ihrer Partner, den Kulturinstitutionen, ein. Darüber hinaus engagiert sie sich für die Gestaltung eines zeitgemäßen Urheberrechts. 

Wir arbeiten transparent

Die Tätigkeit der Bildrecht wird jährlich von mehreren Stellen geprüft - der Jahresabschluss von einem Wirtschaftsprüfer, die Ordnungsmäßigkeit der wirtschaftlichen Unternehmungen von einem Rechnungsprüfer und die Einhaltung der Bestimmungen des Verwertungsgesellschaftengesetzes von der Aufsichtsbehörde.  

 

 

Team

Ihre Ansprechpartner

Die Bildrecht stellt sich vor:
Ansprechpartner und Kontaktdaten

Geschichte

Die Geschichte der Bildrecht

Erfahren Sie mehr über die Enstehungsgeschichte von Urheberrechtsgesellschaften und den Werdegang der Bildrecht

Bildraum 01 | 07 | Bodensee