_I3C6005.jpg
ALFREDO BARSUGLIA | Drawing into the void
Foto: Alfredo Barsuglia, Drawing into the void, Bildraum Bodensee 2019 | Foto: Petra Rainer © Bildrecht, Wien 2019

ALFREDO BARSUGLIA | Drawing into the void

Performative Intervention: Samstag, 30.11., Sonntag, 1.12. & Montag, 2.12., jeweils 11-16 Uhr

Performative Intervention

ALFREDO BARSUGLIA | Drawing into the void

30. November 2019

Bildraum Bodensee | Seestraße 5, Posthof 2. Stock, 6900 Bregenz
Öffnungszeiten: Di & Do: 13-18 Uhr, Fr & Sa: 11-16 Uhr

Performative Intervention:
Samstag, 30.11.,
Sonntag, 1.12., &
Montag, 2.12. jeweils von 11–16 Uhr

Bei Zeichnung denken wir unwillkürlich an Stift und Papier: Es sind jene basalen Werkzeuge, die unendlich viele Möglichkeiten zur Darstellung, Illustration, Abbildung und Dokumentation von Gegebenheiten, Gedanken, Fantasien und Utopien bieten.

In der performativen Intervention Drawing into the void, die Alfredos Barsugilas Personale im Bildraum Bodensee voran geht, mutiert der Ausstellungsraum zum Blatt Papier und der Künstler selbst wird zum Stift, der im Raum Zeichen und Spuren hinterlässt.

Anlehnung nimmt der Künstler dabei am Prinzip der Mise en Scene, bei der die Schaffung einer Wirklichkeitsillusion im Vordergrund steht. Drei Tage lang dauert Barsuglias performativer Arbeitsprozess im Bildraum Bodensee. BesucherInnen können selbst erleben, wie der Künstler zeichnerisch auf den Ausstellungsraum mit den ihm immanenten Gegenständen reagiert und diesen mithilfe seines Körpers transformiert.

Eröffnung: Montag, 2. Dezember 2019, 19 Uhr

Dauer der Ausstellung: 3. Dezember 2019 – 11. Jänner 2020


Artist Talk: Samstag, 11. Jänner 2020, 17 Uhr

Ausstellung im Kunstforum Montafon:
Alfredo Barsuglia und Gelitin | DAILY GOLEM | 6.12.2019 – 26.1.2020 | www.kfm.at