sneak a peek | Mai - Juni 2020

Die Bestimmungen zu COVID-19 betreffen auch den Bildraum. Aus diesem Grund hat die Bildrecht mit "sneak a peek" ein Sonderformat geschaffen.

Besuchstermine sind nach Voranmeldung möglich!

Im Bildraum 01 präsentiert derzeit Gabriele Rothemann ausgewählte Arbeiten. Bildraum 07 zeigt abwechselnd Werke von Thomas Gänszler sowie von Alfred Rottensteiner. Artist-in-Residence Stylianos Schicho führt bis Ende Mai nach Voranmeldung durch das Bildraum Studio. Anfang Juni bezieht die derzeit in Düsseldorf lebende Künstlerin Jongsuk Yoon das Studio in der Brotfabrik. Der Bildraum Bodensee in Bregenz versammelt ab Ende Mai in einer Werkschau Objektarbeiten von Uta Belina Waeger.

Werfen Sie einstweilen von Außen einen Blick auf die Präsentationen und vereinbaren Sie Ihren Besichtigungstermin mit uns! Bei Besuchen bitten wir Sie die derzeitige Maskenpflicht unbedingt zu berücksichtigen.



Bildraum 01 | GABRIELE ROTHEMANN

GR_GabrieleRothemann_Bildraum-Einladung-Web_200306_2.jpg
Gabriele Rothemann | Kleiderschnitt, 2000 (Ausschnitt) | 168 x 237 cm, Pigment auf Büttenpapier, aus Altkleidern geschöpft | Titelgestaltung: studio VIE, Christian Schlager | Reproduktion: Jorit Aust | © Bildrecht, Wien 2020

Vorläufig unter "sneak a peek" zu sehen, läuft die reguläre Soloausstellung von Gabriele Rothemann von 18. Mai - 24. Juni 2020 im Bildraum 01.

Gabriele Rothemann setzt sich mit Bildfindungsprozessen auseinander, die sie in ihrer künstlerischen Arbeit durch klare Strukturen und Formen zum Ausdruck bringt. In ihrer Ausstellung verschränkt die Künstlerin, Zeichnung, Skulptur und Fotografie. Ein Anliegen der Künstlerin, die seit 2001 als Professorin an der Angewandten die Klasse Fotografie / Bildende Kunst leitet, ist dabei unter anderem das Thema der Nachhaltigkeit.
Mehr dazu auf der Bildraum-webpage

Eine Kooperation der Bildrecht mit der Universität für angewandte Kunst Wien

Bildraum 01 | Strauchgasse 2, Wien 1

Vereinbaren Sie Ihren Besichtigungstermin mit Sira-Zoé Schmid, Leitung Bildraum 01:
Tel.: 0650 / 4747244, erreichbar Montag-Freitag, 10-17 Uhr



Bildraum 07 | THOMAS GÄNSZLER

Bildschirmfoto 2020-04-22 um 11.32.45.png
Thomas Gänszler, Serie Bambus, 2019, Holz, Gummi | © Bildrecht, Wien 2020.

Von 16. Mai - 2. Juni 2020 sind Skulpturen und Objektarbeiten von Thomas Gänszler im Bildraum 07 gegen Voranmeldung zu sehen. Die regulär geplante Ausstellung wurde auf September 2021 verschoben.

Bildraum 07 legt ab Sommer 2020 ein Augenmerk auf das skulpturale und installative Werk der zeitgenössischen, österreichischen KünstlerInnengeneration. Den Beginn setzt im „sneak a peek“- Format Thomas Gänszler. In einer raumgreifenden Einzelpräsentation entwirft der ehemalige Student der Meisterklasse Erwin Wurm Räume, in denen das Beunruhigende angesprochen und die Realität sowie ihre Konstruktion in Frage gestellt werden. Seine Arbeiten entstehen dabei im Spannungsfeld von Bildtradition als medienindustriellem Prozess und der Form als biografischer Notiz.
Mehr dazu auf der Bildraum-webpage

Bildraum 07 | Burggasse 7-9, Wien 7

Vereinbaren Sie Ihren Besichtigungstermin mit Esther Mlenek, Leitung Bildraum 07:
Tel.: 0676 / 374 79 46, erreichbar Montag-Freitag, 10-17 Uhr



Bildraum 07 | ALFRED ROTTENSTEINER

Bildschirmfoto 2020-05-07 um 11.07.09.png
Alfred Rottensteiner, Affekt, 250 x 200cm, 2018 | © Bildrecht, Wien 2020

Im Bildraum 07 sind von 4. - 18. Juni 2020 unter "sneak a peek" ausgewählte Arbeiten von Alfred Rottensteiner zu sehen.

Alfred Rottensteiner nimmt in seinen Werken Anleihen bei einer Vielzahl an Techniken und künstlerischen Ausdrucksformen des konzeptionellem Expressionismus und der Relational Art. Über angeordnete Farbskalen splasht ein Eimer Neongelb, daneben Tüllkaskaden, haptische Eruptionen, die aus Rottensteiners Großformaten entgegen springen. Schließlich die Langsamkeit der Gegenstandsmalerei, die mit akribischem Pinselstrich Alltägliches und Überpersönliches in Szene setzt. Im Spannungsfeld von durchdachter Perfektion und wilder Spontanität führt Alfred Rottensteiner so die BetrachterInnen im Bildraum 07 durch seine knallige Bilderwelt.
Mehr dazu auf der Bildraum-webpage

Bildraum 07 | Burggasse 7-9, Wien 7

Vereinbaren Sie Ihren Besichtigungstermin mit Esther Mlenek, Leitung Bildraum 07:
Tel.: 0676 / 374 79 46, erreichbar Montag-Freitag, 10-17 Uhr


Bildraum Bodensee | UTA BELINA WAEGER

Bildschirmfoto 2020-05-13 um 12.05.30.png
Uta B. Waeger, Uta B. Waeger, Verspannung I+II Duo | © Bildrecht, Wien 2020.


Im Bildraum Bodensee sind von 30. Mai - 20. Juni 2020 Objektarbeiten von Uta Belina Waeger bei eingeschränkten Öffnungszeiten zu sehen. Zudem führt die Künstlerin zu bestimmten Terminen persönlich durch ihre Ausstellung.

Wie Gebrauchtmöbel zu Skulpturen werden, das zeigt Uta Belina Waeger im Bildraum Bodensee. Bekannt sind Waegers mit Papier überzogene (Eisen-)Fundstücke, die sie meist raumgreifend inszeniert. An der Schnittstelle von Kunst und Design gestaltet Waeger gebrauchte Kleinmöbel mit Textilien, Verpackungsmaterial und anderen Überresten so um, dass sie wie Designprodukte funktionieren. Sie sind aber gleichermaßen Kunstobjekte, die als Skulpturen für sich stehen.

Bildraum Bodensee | Seestraße 5, 2. Stock, Bregenz

Vereinbaren Sie Ihren Besichtigungstermin mit Carmen Zanetti, Leitung Bildraum Bodensee:
Tel.: 0650 / 920 68 10, erreichbar Montag-Freitag, 10-17 Uhr



Bildraum Studio | STYLIANOS SCHICHO

stylianos schicho.jpg
Stylianos Schicho, Trembling Traces, 2019, 180 x 140cm (Detail) © Bildrecht, Wien 2019

Stylianos Schicho arbeitet bis Ende Mai 2020 vor Ort und führt gegen Voranmeldung durch das Bildraum Studio.

Überzeichnete Figuren mit eindringlichem Blick dominieren den Bildkosmos des österreichischen Künstlers. In figurativen Szenen auf Papier und großformatigen Leinwänden scheinen die Perspektivität und Proportionalität seltsam abgeändert. Schichos Figuren und Posen erinnern an die Bildsprache von Graphic Novels. Es kommt zu perspektivischen Verkürzungen oder disproportionalen Vergrößerungen, während starke Kohlestriche eine beharrliche, kreisrunde Begrenzung, eine Absteckung des künstlerischen Territoriums, um die Protagonisten ziehen.
Mehr dazu auf der Bildraum-webpage

Bildraum Studio | Brotfabrik Wien, Absberggasse 27, Stiege 9, Wien 10

Vereinbaren Sie Ihren Bildraum Studio-Besuch mit der Residencyleitung, Esther Mlenek:
Tel.: 0676 / 374 79 46, erreichbar Montag-Freitag, 10-17 Uhr



Bildraum Studio | JONGSUK YOON

Bildschirmfoto 2020-05-07 um 10.54.17.png
Jongsuk Yoon, The Heat, 2019, 262 x 340 cm (Detail) | Courtesy of the Artist & Galerie nächst St. Stephan | © Bildrecht, Wien 2020.

Von Juni bis Dezember 2020 vergibt die Bildrecht das großflächige Bildraum Studio an Artist-in-Residence Jongsuk Yoon.

Die Malerei von Jongsuk Yoon wirkt auf den ersten Blick einer abstrakt-expressiven Tradition verpflichtet. Yoons bisweilen großformatige Werke, Arbeiten auf Leinwand, auf Papier oder direkt an der Wand, entstehen in einem Prozess, der von Meditation und Konzentration geleitet ist und offen bleiben für Unvorhergesehenes. Tatsächlich gelingt der Künstlerin mit scheinbar leichter Hand etwas fast Unmögliches: sie vereint die Paradigmen der euro-amerikanischen Moderne mit ostasiatischem Formempfinden. Naiv in Szene gesetzte steile Berge, Wolken, Tiere und Pavillons beschwören die asiatischen Wurzeln der Künstlerin, während sich eine expressive, malerische Bewegung und chaotische Linienführung mit meditativer Langsamkeit abgleicht.
Mehr dazu auf der Bildraum-webpage

Bildraum Studio | Brotfabrik Wien, Absberggasse 27, Stiege 9, Wien 10

Vereinbaren Sie Ihren Bildraum Studio-Besuch mit der Residencyleitung, Esther Mlenek:
Tel.: 0676 / 374 79 46, erreichbar Montag-Freitag, 10-17 Uhr