Als ich ein Tier war, 2013, 35 x 45 cm, Tusche, Ölpastell, Kohle, Wachs auf Karton, collagiert, 1 400.-.jpg

Foto: Anna Stangl
IPetYouPardon12.jpg

Foto: Deborah Sengl
Pottwal, 120x140cm,ôl,Bleistift,Asche auf Leinwand,2021-copyright Ramona Schnekenburger.jpg

Foto: Ramona Schnekenburger
Mosbacher_Eden.jpg

Foto: Alois Mosbacher
Kontriner_Dytiscus_latissimus_kl_Ausschnitt.jpg

Foto: Alexandra Kontriner
KATOL_Hauke,2022,170x140cm.jpg

Foto: Guido Katol
Jonuzi_AFFENZEICHNUNG_Detail.jpg

Foto: Bardh-I ( rafet ) Jonuzi-T
Zebra_2012_Eitempera_aufHolz_CharlotteSimon_Detail.jpg

Foto: Charlotte Simon
TFink_Schafe._Detail.JPG

Foto: Tone Fink
InaHsu_IMG_2475_Detail.jpeg

Foto: Ina Hsu
HUBER-Leopard_Holzdruck_.jpg

Foto: Lisa Huber
Frank_Brezel_und_Jesper_Detail_1.jpg

Foto: Karin Frank
Hanzl_Detail.jpg

Foto: Julia Hanzl

Welcome my Deer | Tierkunst : Kunsttier

Bildraum Bodensee

4. November 2022 bis 14. Januar 2023

Eröffnung
Freitag, 4. November, 19 Uhr

Zur Ausstellung
Michael Kos, Kurator der Ausstellung

Mit Arbeiten von Tone Fink, Karin Frank, Julia Hanzl, Ina Hsu, Lisa Huber, Rafet Jonuzi, Guido Katol, Alexandra Kontriner, Alois Mosbacher, Ramona Schnekenburger, Deborah Sengl, Charlotte Simon, Anna Stangl

Das Tier ist seit 35 000 Jahren ein prägendes Motiv in der Kunst und verknüpft einen Rest der magischen Lebensempfindung der Prähistorie mit dem rationalen Weltbild der Gegenwart. Als Verkörperung einer instinktiven, gefährlichen aber schuldlosen Gegenwelt dient es nicht nur als Projektionsfläche für Ängste und Träume, sondern auch für die hybride Überhöhung des Anthropomorphen.

Die Künstler:innen der Ausstellung arbeiten kontinuierlich mit Tierdarstellungen, das Tier bevölkert ihr Oeuvre konsequent. Es tritt als Beauty und Beast auf, als Fabelwesen und Krafttier, als Vielgestalt und Verdichtung menschlicher Attribute. Das Tier dieser zeitgenössischen Bilder und Skulpturen erinnert auch an die lange Erzählung der Wechselseitigkeit, in der die Sehnsucht nach symbiotischer Verschwisterung neben der Bedrohlichkeit des Unzähmbaren steht. Das Tier gibt nicht nur Phantasieimpulse für die Kreation imaginärer Zwitterwesen, sondern übernimmt als Kunsttier auch eine Stellvertreterfunktion für die menschliche Identität, um auf diese Weise das Rollenspiel der Imitation umzukehren.

Die Ausstellung WELCOME MY DEER versammelt einige markante, österreichische Positionen, in denen das Tier die Präparation durch die Kunst erfährt. Das Bestiarium künstlerischer Idiome rückt hier neben das Pericularium, in welchem die Gefährlichkeit mit der Gefährdung den Platz tauscht. Und die manchmal ironische, manchmal tagträumerische Beschwörung animalischer Gefährtenschaft kontrastiert letztlich zur dauerhaften Unnahbarkeit des verlorenen Paradieses.

(M. Kos 2022)

Dauer der Ausstellung: 5. November bis 14. Jänner 2023
Artist Talk: Donnerstag, 14. Jänner, 19 Uhr

YOGA-ZOO
Viele der Asanas (Stellungen/Posen) im Yoga tragen Namen von Tieren, daher gibt es im Bildraum Bodensee während der Ausstellung drei Mal die Möglichkeit für eine kostenlose Yogastunde mit Annemarie Burtscher für Kinder und Erwachsene. Bitte eigene Matte mitbringen!

Freitag, 11. November 2022:
16 Uhr Yoga für Kinder | 17 Uhr Yoga für Erwachsene

Freitag, 2. Dezember 2022
16 Uhr Yoga für Kinder | 17 Uhr Yoga für Erwachsene

Freitag, 13. Jänner 2023:
16 Uhr Yoga für Kinder | 17 Uhr Yoga für Erwachsene