TH_AAR_PIC.png

Foto: AAR Karte | Kornelius Tarmann Design
klette_2_handler_pardo_torres_m.jpeg

Foto: T*H - AAR Term 9 | "Die Klette“ Handler & Pardo Ravagli | Foto: Ernst Grünwald, 2014
20211026_AARTerm19_DeenMitterhuemer_(c)_MartinaStapf_110.jpeg

Foto: T*H - AAR Term 19 | „Friend.shift“ Deen & Mitterhuemer | Foto: Martina Stapf, 2021
AARterm10_did_u_hear_5.jpeg

Foto: T*H - AAR Term 10, Teil 1 | „Did U hear“ H. Baek | Foto: Ernst Grünwald, 2016
AAR_10_travelling_heart_4.jpeg

Foto: T*H - AAR Term 10, Teil 2 | „Travelling Heart“ mit K. Sako | Foto: Ernst Grünwald, 2016

Tanz*Hotel: ARTIST AT RESORT – TERM 20

Neue Ausschreibung für das Residenz-/Mentoring-/Aufführungsprojekt 2022

KünstlerInnen mit neu auszuarbeitenden Projekten, sind eingeladen, sich für eine Residenz im zweiten Halbjahr 2022 zu bewerben. Erwünscht sind alle Formate, die zeitgenössische/n Tanz, Choreografie oder Performance als Ausgangspunkt haben. 

Einreichungen bis 23.5.2022 | Start der Residenz: August 2022 | Werkschau 18.-20.11.2022

Artist at Resort (AAR) – ist ein Projekt zur Förderung von zeitgenössischem Tanz- und Performance im Produktionsraum TANZ*HOTEL | RESORT 1020. Drei bis vier KünstlerInnen bzw. Teams werden nach Bewerbung ausgewählt, ihre neuen Projekte im Zuge einer Residenz auszuarbeiten und zu präsentieren. Dabei werden sie dramaturgisch/ choreografisch von Choreograf Bert Gstettner begleitet. Neu 2022 ist die Beteiligung von Ko-KuratorInnen und Ko-MentoringpartnerInnen am Entscheidungs- und Kreationsprozess. Damit eröffnet Bert Gstettner neue Perspektiven für die Wahl der BewerberInnen und der künstlerischen Unterstützung. Derzeit im Gespräch sind Andrea Nagl und Imani Rameses. 

2022 ist das 30. Jubiläumsjahr von Tanz*Hotel. Im Rahmen des AAR-Projekts besteht daher die Möglichkeit, auf eine der früheren Choreografien Bert Gstettners Bezug zu nehmen. Die bevorstehende Aufarbeitung des T*H Archivs gibt Einblick in das seit Ende der 80er Jahre entstandenen Œuvre mit mehr als 40 Produktionen. Umfassende Materialien sind vorhanden, vieles davon ist noch nicht digitalisiert.

Angepeilt wird eine Koproduktion mit Option auf dreimalige öffentliche Abschlusspräsentation im Studio. Die Bereitstellung der T*H-Studios erfolgt nach individueller Vereinbarung. Fair-Pay Aufführungsgagen und ein geringer Produktionskostenzuschuss sind möglich.

AAR wird gefördert durch die Stadt Wien, BMKÖS (2021), Kultur Leopoldstadt und Bildrecht.

Bewerbung mit Kurzbeschreibung des Projekts samt Lebenslauf (Werkliste, Referenzen, Videolinks) an den künstlerischen Leiter Bert Gstettner: office@tanzhotel.at

Ausschreibung (Tanz*Hotel-Website)

Tanz*Hotel auf Facebook