thumbnail_Hotel-2.jpg
viennacontemporary | Bildrecht SOLO Award
Foto: Marina Sula, Untiled (Intercontinental), 120 x 90 cm, 2019 (Detail)

viennacontemporary | Bildrecht SOLO Award

Die Bildrecht zeichnet Marina Sula & Gabriele Senn (Gabriele Senn Galerie, Wien, AT) als Gewinnerinnen des viennacontemporary | Bildrecht SOLO Award aus

Marina Sula und Gabriele Senn erhalten den viennacontemporary | Bildrecht SOLO Award 2019

viennacontemporary | Bildrecht SOLO Award

26. September 2019

viennacontemporary 2019
26. – 29. September 2019 

Die Bildrecht zeichnet die Künstlerin Marina Sula und Gabriele Senn als Gewinnerinnen des viennacontemporary | Bildrecht SOLO Award 2019 aus. Eine Expertenjury wählte nach einem Rundgang zur Preview der viennacontemporary 2019 die Messepräsenz Sulas bei Galerie Gabriele Senn in der Zone1, kuratiert von Fiona Liewehr, zum herausragenden Artist- und Galeriestatement im internationalen Kontext. 

Die in Wien lebende Marina Sula (*1991 in Lezhe, Albanien) schloss ihr Studium 2018 an der Akademie der bildenden Künste in Wien ab. Sulas Praxis umfasst Fotografie, Collage, Zeichnung, Skulptur und Installation. Sie inszeniert widersprüchliche und eindringliche Installationen, in denen neuartige Beziehungen zwischen dem Persönlichem und dem Sozialisiertem in Frage gestellt werden.


Jurybegründung:
Marina Sula untersucht in ihren Installationen ambivalente systemische Dynamiken zwischen Individuen und der Gesellschaft in Bezug auf die Logik von Institutionen und die Rezeption von Kunst. Mit ihrer künstlerischen Annäherung des Messestandes an ein Wartezimmer schließt sie zwei Spähren kurz und reflektiert gesellschaftliche und künstlerische Normierungen, Zeit, Konsum und Hedonismus. Besonders überzeugend war für die Jury das Zusammenspiel von Ortsbezug, unterschiedlichen zeitgenössischen Medien und Ästhetiken sowie das Einbeziehen des Publikums.

Jury 2019: 

Maximilian Geymüller (Kunsthalle Wien), Roman Grabner (BRUSEUM, Neue Galerie Graz), Nina Schedlmayer (freie Kunstkritikerin), Hemma Schmutz (LENTOS & NORDICO Linz), Tina Teufel (Museum der Moderne Salzburg), Günter Schönberger (Bildrecht Wien).

Mit dem viennacontemporary | Bildrecht SOLO Award wird die Arbeit von Kunstschaffenden und Galerien gleichermaßen gewürdigt. Die prämierte künstlerische Position soll großes Potential beweisen, gleichzeitig ist ein besonderer Einsatz der Galerie gefordert. Der Award wird seit 2018 jährlich im Rahmen von Österreichs internationaler Kunstmesse vergeben.


viennacontemporary 2019
Marx Halle, Karl-Farkas-Gasse 19, Wien 3
Bildrecht | Booth C32
Donnerstag, 26. September 2019, Vernissage: 16–20 Uhr
Freitag, 27. September 2019: 12–19 Uhr
Samstag, 28. September 2019: 11–19 Uhr
Sonntag, 29. September 2019: 11–18 Uhr

Bildschirmfoto 2019-03-19 um 17.01.19.png
viennacontemporary | Bildrecht SOLO Award