viennacontemporary | Bildrecht SOLO Award

Informationen zum Award

Der viennacontemporary | Bildrecht SOLO Award  würdigt eine hervorragende Solopräsentation im Rahmen Österreichs internationaler Kunstmesse. Der mit 4.000 Euro dotierte Award geht zu je 2.000 Euro an den/die Künstler/in sowie an die ausstellende Galerie.

Preisvergabe

Für den Award in Betracht kommen ausschließlich bei der viennacontemporary vertretene Einzelpräsentationen, sowie die Artist Statements innerhalb der kuratierten Zone 1. Im Fokus der Jury stehen primär junge und aufstrebende KünstlerInnen, die sich in diesem internationalen Kontext in Anspruch und Qualität mit bereits etablierteren Positionen messen können.

Gleichzeitig ist ein besonderer Einsatz der Galerie gefordert. Experimentelle Formen der Kunstpräsentation spiegeln nicht selten auch die gestalterische Idee der verantwortlichen Galerie wider. Solch Engagement wird ebenfalls mit dem viennacontemporary | Bildrecht SOLO Award gewürdigt.

Jury

Die Jury des viennacontemporary | Bildrecht SOLO Award besteht aus VertreterInnen diverser österreichischer Kunst- und Kulturinstitutionen. Unter Vorsitz der Bildrecht vergibt diese unabhängige ExpertInnen-Jury im Rahmen der Messeeröffnung den Award direkt an die/den Künstler/in und die entsprechende Galerie.

Jury 2019
Maximilian Geymüller (Kunsthalle Wien), Roman Grabner (BRUSEUM, Neue Galerie Graz), Nina Schedlmayer (freie Kunstkritikerin), Hemma Schmutz (LENTOS & NORDICO, Linz), Tina Teufel (Museum der Moderne Salzburg). Vorsitzender: Günter Schönberger (Bildrecht Wien)


Bisherige Preisträgerinnen
2019 Marina Sula & Gabriele Senn Galerie, 2018 Nana Mandl & Galerie Lisa Kandlhofer